Trio Cantastique und Hauskonzert Feldberg spenden 1.000 €

 

Liebe Musikfreunde und Freunde von Hauskonzert Feldberg,

am Ende unseres 22. Kammerkonzerts am vergangenen Samstag versank die „MS Amadeus“ bei rotem Feuerschein in den Fluten und Kapitän Giovanni Belmonte Casanova hatte seine Konstanze noch einmal erobert, bevor sie dann „mit wonnevollen Blicken“ die (Bühnen-)Welt verließen – vermutlich im eigens bereitgehaltenen privaten Rettungsboot des Kapitäns. „Es hat riesig Spaß gemacht“ beginnen die Einträge im Gäste-Logbuch, denn „das Schiff sank - die Stimmung stieg!“ weiter im legendären Nachhall bis lange nach Mitternacht: „Fein!“.


Zuvor hatte das Trio Cantastique die über 50 Gäste bei Hauskonzert Feldberg mit auf eine turbulente Reise durch Höhepunkte der vier Mozart Opern „Così fan tutte“, „Don Giovanni“, „Le nozze di Figaro“ und „Die Entführung aus dem Serail“ genommen: Die Schwestern Fiordiligi und Dorabella haben eine Kreuzfahrt gewonnen, Ihre Verlobten versprechen auf eigene Kosten im nächsten Hafen dazuzustoßen. Aber kaum an Bord beginnen für die Damen amouröse Verwicklungen mit der in diesen Dingen gar nicht untätigen Besatzung. Natürlich sind die Verlobten schnell vergessen und die Qual der Wahl auf Kapitän und Chefsteward gefallen, die allerdings an Eroberungen keinesfalls arm sind – „alleine in Spanien tausenddrei“ hat der Steward für den Kapitän notiert. So überschlagen sich die Ereignisse, bis ein falsch zugestellter Liebesbrief den Kapitän so aus der Fassung bringt, dass er sein Schiff abseits des geplanten Kurses vor einer Insel auf Grund laufen lässt und es schließlich sinkt.


Das Publikum des Benefiz-Konzerts bedankte sich für „diesen wunderschönen Mozart Abend mit phantastischen Solisten“ mit Eintrittsgeldern und großzügigen Spenden in Höhe von fast 800 €. Esther und Ralf Groh, Ihre Gastgeber bei Hauskonzert Feldberg ergänzten diese Summe auf 1.000 € zugunsten der Hospizgemeinschaft Arche Noah in Niederreifenberg.

 
Das nächste Kammerkonzert „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“ bringt am 20. Mai märchenhafte Lieder mit Maria Bernius (Sopran) und Nadja Dalvit-Saminskaja (Klavier) - die Einladung dazu erhalten Sie in den nächsten Tagen.


Noch einmal herzlichen Dank an alle Gäste und herzliche Grüße vom Berg