Süße Spende zum Kreiner-Jubiläum
Königstein.

Am Geburtstag kostenlos arbeiten – das macht wohl kaum jemand gerne. Wenn es jedoch für den guten Zweck ist, dann legen Paul Kiefer, Chef des renommierten Königsteiner Cafés Kreiner, und seine Mitarbeiter gerne eine Sonderschicht in der Backstube ein. Der genaue Termin steht auch schon fest. Am 11. Juni wird das Café von 10 bis 18 Uhr für alle Kunden öffnen. Und die können mit gutem Gewissen Süßes schlemmen. Denn mit jedem Stück Zitronencreme, Schuhsohle und Erdbeertörtchen tun sich nicht nur die Kunden mit Vorliebe für Konditorspezialitäten selbst etwas Gutes. Denn die gesamten Einnahmen dieses Tages werden von Kiefer gespendet.

Die Aktion soll als Sahnehäubchen die Feierlichkeiten zum
100-jährigen Betriebsbestehen zieren. Dies kündigte der Konditormeister jetzt beim Besuch der hr4-Moderatorin und Chansonsängerin Petra Pascal bereits an. Und Kiefer verriet auch gleich, wem das Geld, das in Königstein an diesem Tag in Flockensahnetorte und Mohrenköpfe angelegt werden kann, zugute kommt: Der Betrag geht zu gleichen Teilen an den Förderverein für Kinderneurologie und die Hospizgemeinschaft Arche Noah.

Gemeinsam mit Konditorin Melanie Fischer und der restlichen
Café-Mannschaft sollte sich Kiefer auf reichlich Arbeit einstellen. Schließlich will Radio-Frau Pascal dafür sorgen, dass die Nachricht vom Jubiläums-Schlemmen für die gute Sache über den Äther im ganzen Land verbreitet wird. Zu diesem Zweck hatte sie auch gleich ihr Arbeitsmaterial ausgepackt. Mit Kopfhörer, Tonbandgerät und Mikrofon besuchte sie das Café, dessen leckere Torten und Pralinen ihr von Kindesbeinen an buchstäblich auf der Zunge lagen. «Meine Eltern sind sonntags von Frankfurt aus oft mit mir als Kind hierher gefahren», erzählt sie. Auch heute noch ist die Frau aus dem Taunus Kundin bei Kreiner. Eine süße Tradition – genauso wie die ihres Stammcafés, zum Geburtstag andere zu beschenken. Seit Jahrzehnten gehört es zum guten Ton bei Kreiner, für gemeinnützige Zwecke zu spenden. So war es anlässlich des letzten Jubiläums, so soll es, erzählt Firmenchef Kiefer, auch in diesem Jahr werden.

Um dem Zuhörer auch einen akustischen Eindruck von der Arbeit im Café zu vermitteln, eilte Petra Pascal mit dem Mikrofon in der Hand auf ins Allerheiligste des Betriebes, die Backstube. Mit den Geräuschen von Knetgeräten und anderen Maschinen sowie dem O-Ton von Melanie Fischer findet Pascal dort genau das, was sie noch für ihren Mitschnitt benötigt. Was nun noch fehlt, sind die technische Nachbearbeitung und der Sendetermin in hr4. Voraussichtlich soll er aber zeitnah an der Jubiläumsfeier liegen.




Quelle: Taunus-Zeitung vom 03.05.2005, (Claudia Rundel)