Ein Wort in eigener Sache

Der Verein  „Hospizgemeinschaft Arche Noah Hochtaunus“ unterhält einen Bereich -ambulante Begleitung und ein zweiten Bereich – das stationäre Hospiz für die Begleitung von Schwerstkranken.
Der ambulante Hospizdienst wird ehrenamtlich und unentgeltlich erbracht.

Für unsere Hospizgäste entstehen keine Kosten!    

Jedoch fallen für die Betreuung und Versorgung der Hospizgäste im stationären Hospiz mit seinen 8 Zimmern täglich Sach- und Personalkosten in Höhe von 318,80 € an, die wie folgt getragen werden:

95% tragen die Krankenkassen und Pflegeversicherungen und 5% die Hospizgemeinschaft Arche Noah Hochtaunus. Das bedeutet, dass die Hospizgemeinschaft allein im Jahre 2008 für das Hospiz aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden 72.500.-€ aufbringen mußte. Hinzu kommen die Ausbildungskosten für den ambulanten Hospizdienst, die Kosten für den Trauerkreis, der für die Besucher unentgeltlich ist etc.

Hinter der Hospizgemeinschaft Arche Noah Hochtaunus stehen keine Träger wie z.B. eine Stiftung, eine Kirche oder sonstige Einrichtungen. Nein, die Hospizgemeinschaft muß als gemeinnütziger Verein alles aus eigener Kraft aufbringen.

Aus diesem Grund sind wir dringend auf Ihre Spenden bzw. Mitgliedsbeiträge angewiesen. Geben Sie Ihrem Herz einen Stoß und spenden Sie für den guten Zweck, den wir mit unserer Tätigkeit verkörpern.

Denken Sie daran: “Es gibt nichts Gutes, es sei denn man tut es !“


Herzlichen Dank
Ihr Herbert Gerlowski
Vorsitzender