Offener Trauerkreis Königstein

Verlassen und dennoch nicht alleine

Tod und Trauer sind in unserer Gesellschaft Themen, die weitgehend verdrängt werden.
Viele Menschen fühlen sich nach dem Tod eines nahen Angehörigen mit ihren Gefühlen,
Sorgen und Nöten alleingelassen, Freunde und Bekannte sind manchmal überfordert,
den Schmerz der Trauernden zu begegnen und zu begleiten.

So fallen Trauernde in ein tiefes Loch und geraten in Isolation.

Um hier zu helfen, hat die Hospizgemeinschaft Arche Noah Hochtaunus einen offenen
Gesprächskreis eingerichtet, in dem im geschützten Rahmen und im Austausch mit
anderen Trauernden die Möglichkeit gegeben wird, Gefühle, Angsten, Einsamkeit und
Enttäuschung, aber auch Wut Raum und Ausdruck zu geben.

Im Gruppengesprächen kann eine Atmosphäre entstehen, in der sich Trauernde
angenommen und verstanden fühlen, gerade weil sie hier mit anderen Menschen
zusammenkommen, die die gleichen oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
Dies wird als hilfreich und tröstlich empfunden.

Unsere "Offene Trauergruppe" trifft sich jeden 4. Dienstag im Monat um 18:30 Uhr
in der Herzog-Adolph-Straße 2 in Königstein.

Der Gesprächskreis versteht sich als "offenes Angebot" d.h. ohne Teilnahmeverpflichtung,
ohne vorherige Anmeldung und unabhängig vom zeitlichen Abstand zum Todesfall. Er
findet unter professioneller Leitung statt.



Den Offenen Trauerkreis leitet Frau Heike Kirsch,
ausgebildete Trauerbegleiterin

So erreichen Sie uns:
Ambl. Hospiz- und Palliativberatung
Diana Milke/Bettina Russ
06174 / 63 96 692 oder 0172 676 8888