Lions Club unterstützt Hospiz

"Aber bitte mit Sahne" – darauf verzichteten angesichts des original italienischen Tiramisu aus eigener Herstellung des Hospizes Arche Noah der Lions Club Präsident Gerhard Harmel und Schatzmeister Harald Fleischhauer dankend, die aufs Herzlichste mit einer zusätzlichen Tasse Kaffee in Schmitten-Niederreifenberg begrüßt wurden.

Dabei spielte eigentlich die Sahne die wesentliche Rolle, denn am 32. Saalburg-Musikfestival präsentierte als Top Act "SahneMIXX" die schönsten Lieder von Udo Jürgens. Das Benefizkonzert im Juni zugunsten regionaler Hilfsprojekte im Usinger Land war so erfolgreich, dass der Lions Club den Überschuss-Erlös auf einstimmigen Beschluss der Hospizgemeinschaft in Schmitten-Niederreifenberg zukommen ließ. Zu zweit überreichten sie den symbolischen Scheck über 1 500 Euro.

 

Dass das Geld des Lions Clubs Usingen-Saalburg bestens im Hospiz aufgehoben ist, zeigten die schon verbauten Fenster. "Im Bad musste ein neues her und in der Küche", dankten Geschäftsführerin Heidelore Wehner, Heim- und Pflegedienstleiterin Ingrid Ollendiek und ihr Stellvertreter Detlef Wecke. Erst kürzlich wurden im Hospiz durch eine Spendenaktion (der UA berichtete) die Bodenbeläge erneuert und eine neue Küche eingebaut. Da passten im Zuge der Bauarbeiten der Ausbau der alten und der Einbau der neuen gut gedämmten Fenster ideal. Beide Fenster wurden zudem mit einem Fliegengitter ausgestattet, das Küchenfenster mit einem elektrischen Rollladen. Um auch im nächsten Jahr finanziell unterstützend tätig sein zu können, lädt der Club alle Musikfreunde zum 33. Saalburg-Musikfestival am 10. Juni 2017 herzlich ein.



Quelle: www.usinger-anzeiger.de