Die Überraschung zählt (Element : Erde)

Die Überraschung zählt
Elemente von Aurelia Spendel OP

Dieser Bahnhof ist perfekt - zumindest diese eine Ecke, die eigentlich gar keine Ecke ist. So rund, so  geschwungen, ein Winkelchen, das zum Durchschlüpfen einlädt. Ganz schnell mit der Hand an die rote Säule gefasst und sich einmal darum herum gedreht. Kinder tun das noch ganz ungeniert. Und die anderen? Die Alten und die Mittelalten?

»Hoffentlich sieht mich niemand«, denken sie vielleicht.
»Was sollen denn die Leute sagen? Eine alte Frau und dann so etwas. Wo bleibt denn da die Würde des Alters!«



Altsein ist aber eben nicht nur Altsein: So lange gelebt auf dieser Erde und doch noch beweglich. So oft ein Jahr begonnen und doch noch nicht lebensmüde. Es kann immer noch etwas Neues kommen. Der Mensch lernt nicht aus und er/sie verlebt sich nicht, nur weil die Jahre drücken.
Und wenn - ja wenn das rechte Fundament da ist.
Ein Glaube, der trägt. Menschen, die helfen, wenn Krankheit und Gebrechlichkeit den Lebenswillen ankratzen. Ein Zuhause, das von Fortgehen und Wiederkommen, von Sehnsucht und von Heimat erzählt.

Dieser Bahnhofswinkel ist ein prophetischer Ort für alle, die sehen und verstehen, was das Leben weit macht in guten und in schlechten Tagen, in Krankheit und in Gesundheit, in der Jugend und im Alter: Nicht das, was gezirkelt und viereckig ist. Nicht das, was eindeutig und geradeaus ist. Nicht das, was so ist, wie man es erwarten darf Die Überraschung zählt, die Lücken im Text, der Durchbruch in der Mauer, die Farben an unerwarteten Säulchen.
Weiter geht die Zeit und wir gehen mit.

Aurelia Spendel OP