Die Ruhe bewahren (Element:Feuer)
Die Ruhe bewahren
Elemente <Feuer> von Aurelia Spendel OP





















Vielleicht haben Sie ja sofort erkannt, was es mit diesem Foto auf sich hat: Mond trifft Feuerwerk. Vielleicht haben Sie aber auch gestutzt, haben ein zweites oder gar ein drittes Mal hinschauen müssen: Was ist da los? Eizelle mit Samenzellen? Wieso rot? Wieso gelb?

Sehen, was los ist. Verstehen, was läuft. Sich vom Augenschein nicht täuschen lassen. Auf den ersten Eindruck nicht hereinfallen. Die Geister unterscheiden. Darum geht es.

Das genaue Prüfen und Beurteilen dessen, was ist, gelingt jenen Menschen am besten, die zuerst Geduld mit sich selber haben. Wie gerne glauben wir doch, was wir glauben wollen. Wie einfach ist es, mit einer auf bestimmte Weise getönten Brille zu sehen. Dabei wissen wir es im Prinzip besser:
Nicht alles, was schwarz aussieht, ist schwarz. Nicht alles, was weiß erscheint, ist weiß. Die rosa Brille gaukelt eine Traumwelt vor. Schwarzsehen macht blind. Und doch fallen
wir immer wieder auf den ersten Augenschein herein.

Schauen Sie das Bild in Ruhe an. Seine Struktur: links unten die Dunkelheit, von rechts oben der Einfall unzähliger Feuerwerkskörper. Explodieren, fallen, Rauchwolken. Der ruhige Mond, unbeeindruckt, unendlich weit entfernt. Schließlich die Farben.

Setzen Sie dann andere Sinne ein: Es stinkt. Es ist laut, es knallt. Rufen Sie Ihr Erinnerungsvermögen zu Hilfe, und schon ersteht das letzte Silvesterfest, das Feuerwerk aus Anlass des Firmenjubiläums, die Show im Rahmen des Open-Air-Festivals vor Ihrem inneren Auge. Das Bild bekommt schärfere Konturen, gewinnt an Tiefe.

Wie wichtig, dass die erste Begeisterung nicht entscheidend ist, der kühle Kopf zu seinem Recht kommt, sich die Intuition mit ihrer leisen Stimme melden darf. Dann ist der Mond der Mond, das Rot ein chemischer Effekt, der Ausschnitt aus
einem Geschehen nicht alles.

Wie gut, wenn es Menschen gibt, denen wir Vertrauen schenken können - weil sie keine Feuerköpfe sind, mit denen im entscheidenden Moment die Pferde nicht durchgehen.
Weil sie die Kirche im Dorf lassen und die Ruhe bewahren. Vorsichtiges Urteilen ist ein Zeichen der Weisheit, die gut Freundin ist mit allen guten Geistern.

Aurelia Spendel OP