Wohin das Schiff auch steuert (Element : Wasser)
Wohin das Schiff auch steuert
Elemente von Aurelia Spendel OP

»Wohin gehen wir? - Immer nach Hause.«
So lautet ein eindrückliches Wort des romantischen Dichters Novalis. Früh gereift, früh gestorben, hat er eine Weisheit hinterlassen, die tröstlich wirkt. Wohin ich mein Lebensschiff auch steuere, das Abenteuer kann im Letzten nur gut ausgehen. Im letzten Ziel werde ich mich wieder finden wie in einem Zuhause.

Der christliche Glaube sagt ebenfalls: »Ja, es wird gut ausgehen.« Er sagt auch: »Nicht du allein bist der Steuermann, die Steuerfrau deines Lebens, Das wäre zu viel verlangt.
Da ist einer, der dir hilft.« Menschliche Freiheit, die den Kurs angibt, ist ein hohes Gut.


Doch sie hat ihren Preis. Wer seine/ihre Freiheit nutzt, kann dabei fehlgehen, kann schuldig werden, kann diese Freiheit missbrauchen.

Steuermann oder Steuerfrau sein geht nur, wenn Wasser unter dem Kiel ist, die Weite des Horizontes da ist, die zur gleichen Zeit befreit und ängstigt. Wind und Wellen, Eis und Sturm bleiben bei der Fahrt über das Wasser nicht aus, genauso wie es die ruhigen Wegstrecken gibt, das Spiel der Delfine, die sternenklaren Nächte.

Es lohnt sich, mit Gottes Hilfe den Weg über das weglose Terrain unseres Lebens zu wagen. Denn es bedeutet:
Nicht immer das Steuer festhalten zu müssen. Nicht immer
auf der Brücke sein zu müssen. Nicht immer wissen müssen, wohin es gehen soll.

Steuermann, Steuerfrau - wohin auch immer, es geht im Letzten gut aus! Gott steuert das Seine dazu bei.

Aurelia Spendel OP