Chorisma Steinfischbach spendet für Arche Noah

NIEDERREIFENBERG - (mg). Heidelore Wehner vom Hospiz Arche Noah in Niederreifenberg
hat schon so manchen obligatorischen Spendenscheck entgegengenommen, aber einen in
Plakatgröße noch nie. „Der wurde von einem Mitglied selbst entworfen und gedruckt“,
entgegneten die beiden Vorstandsvorsitzenden Monika Schüttig und Silke Stötzel stolz. Seit 25
Jahren richtet der Chorisma Steinfischbach e.V. jährlich ein Benefizkonzert mit einem
durchschnittlichen Erlös von 700 bis 800 Euro aus. Doch das Konzert am letzten Samstag vor
Heiligabend sprengte alle Erwartungen: 400 Besucher drängten sich in die Steinfischbacher
Kirche, um den Kinderchor „Chorimissima“ unter der Leitung von Christina Schäfer und die 21
aktiven erwachsenen Chorisma-Sänger, darunter drei Männer, zu hören. Mit modernen
Popsongs, beispielsweise von Silbermond, Spirituals und Gospelarrangements sang sich die
junge Truppe unter der Leitung von J. Hatch in die Herzen der Besucher. Hatch kommt aus New
Orleans und arbeitet in Deutschland als Komponist, Arrangeur, Jazz-Pianist und Schlagzeuger.
Eigens für den Chor entwickelte er neue Rhythmen und schrieb wunderschöne Arrangements.



Monika Schüttig und Silke Stötzel vom Steinfischbacher Chorisma Verein überreichen
Heidelore Wehner (rechts) den Spendenscheck für die Arche Noah.


Dass die Besucher im Anschluss des Konzertes unglaubliche 1 400 Euro spendeten, lag zum
einen am 25-jährigen Vereinsjubiläum, zum anderen wohl leider daran, dass ein passives
Mitglied verstarb, die ihre letzten Wochen im Hospiz Arche Noah verbrachte. „Natürlich haben
wir immer mal für das Hospiz gespendet“, sagte Stötzel, „aber jetzt hatten wir plötzlich einen
persönlichen Bezug.“

„Dieser Betrag reicht uns zum Durchatmen“, dankte Geschäftsführerin Wehner herzlich, die
betonte, dass sie monatlich bis zu 10 000 Euro an Spenden benötige, da das stationäre Hospiz verpflichtet ist, mindestens zehn Prozent der Kosten selbst zu tragen (pro Patient 30 Euro täglich).
Wer den Chor live erleben möchte, ist übrigens herzlich eingeladen, nach Idstein am 9. Mai in die
Stadthalle zu kommen. Weitere Informationen unter www.chorisma-steinfischbach.de und
www.hospizgemeinschaft-arche-noah.de.

 

Den Original-Artikel finden Sie unter:
http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/persoenlicher-bezug_14968040.htm



Quelle: www.usinger-anzeiger.de, Text: (mg), Foto: Götz