1000 Euro für viele Klicks

175 000 Euro spendiert die Naspa zu ihrem Jubiläum für Vereine, und auf den Hochtaunuskreis fällt mit 24 000 Euro ein satter Batzen. Für das Geld mussten die Vereinsmitglieder abstimmen.

 
Aus Anlass ihres 175-jährigen Bestehens überreichte die Naspa zahlreiche Spenden.

 

Das Sportlerheim am Oberloh in Wehrheim war am Donnerstag das Ziel von 24 Vereinsvertretern. Vor dem Vereinsheim flatterten aber nicht die Fahnen der TSG, sondern rotweiße Flaggen der Nassauischen Sparkasse. Das alles war der Rahmen für eine Aktion, die mit der Vergabe von Schecks in Höhe von 1000 Euro pro Verein ihren Abschluss fand.

Victor Streifinger von der Tischtennisabteilung des gastgebenden Sportvereins empfing die Gäste, allen voran das Vorstandsmitglied der Naspa, Bertram Theilacker, sowie Landrat Ulrich Krebs (CDU). Beide sprachen zunächst das Ehrenamt an, der Landrat stellte den Einsatz der vielen Helfer heraus, die sich bei der Aufnahme der Flüchtlinge engagieren, und verwies auf die großartige Leistung, innerhalb eines Tages die Unterkunft in Oberursel eingerichtet zu haben. Theilacker würdigte das Ehrenamt innerhalb der Vereine, das sich auch bei der Teilnahme an der Naspa-Aktion zum 175-jährigen Bestehen zeige: „Wir sind in zwei Städten und sechs Landkreisen präsent, da ist der Erfolg von 24 Vereinen aus dem Hochtaunuskreis durchaus repräsentativ“, sagte er. Vier Monate hatten die Aktiven aus Vereinen und Fördergruppen Zeit, bei einem Web-Voting der Sparkasse mitzumachen. Dazu mussten sie ein Projekt zur Abstimmung auf einer Webseite anmelden.

Wer bei der Ausschüttung dabei sein wollte, musste viele Unterstützer aktivieren: Die Tischtennisabteilung der TSG Wehrheim hatte mehr als 16 000 Klicks und im Hochtaunuskreis die Nase vorn. Es folgte der Förderkreis der katholischen Kirchengemeinde Usingen mit „Kochen für Obdachlose in Frankfurt“ mit über 12 000 Stimmen. Die Wernborner waren auch fleißig beim Klicken und haben für ihren Kultursommer und die Kolpingfamilie für die Bühnendekoration der Eichkopfhalle gepunktet.

Bei der Übergabe stellten die Gewinner sich und ihr Projekt vor. „Der Hilfsverein Usinger Land braucht sich eigentlich nicht vorzustellen, den kennt jeder“, merkte der Landrat an. Der hatte auch sehr viele Klicks aufzuweisen, und kaum weniger bekannt dürfte die Hospizgemeinschaft Arche Noah sein, die ebenfalls von vielen Unterstützern profitierte. Mehrere Kinderfördervereine durften Schecks entgegennehmen, so der Förderverein der „Pfützenracker“, die Villa Kunterbunt sowie die Aktion Kinderparadies in Oberursel. Stark vertreten waren zudem die Sportvereine mit ihren Projekten, so der TV Weißkirchen, der TV Oberstedten, die SG Hundstadt, die SG Anspach, die TuS Eschbach und die Usinger TSG. Mit „Wheel over Frankfurt“ freute sich auch der Downhill-Bikerverein über 1000 Euro für die Strecke im Taunus. Außerdem erfolgreich waren der Gesangverein Germania Weißkirchen mit einem Konzertreise-Projekt, die Musikschule Friedrichsdorf sowie die Astronomische Gesellschaft Bad Homburg und der Burgverein Kronberg.

 

Den Original-Artikel finden Sie unter:
http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/1000-Euro-fuer-viele-Klicks;art48706,1635533



Quelle: www.taunus-zeitung.de, Text und Foto: Frank Saltenberger