Wie wird es sein

      Wie wird es sein,
     wenn meine Augen verglühen?
     Wie wird es sein,
     wenn der Mund nicht mehr lacht?

     Sei ruhig, mein Schatz,
     lass die Wolken ziehen,
     schlafe, mein Lieb,
     denn der Mond erwacht.

     Wer zählt den Herzschlag
     und die Sekunde?
     Wer kennt den Abschied
     und seine Zeit?

     Nicht quälende Fragen
     zu dieser Stunde.
     Schlummre, mein Schatz,
     und fühl dich befreit.

     Zieh’n durch das Wolkenbett
     Nebel so sacht?
     Ertönt Jubelgesang
     im hellen Schein?

     Es ist ein Engel,
     der deinen Schlaf bewacht.
     Träum' dich, mein Lieb,
     in den Himmel hinein.

     Denn nur dort
     wirst du die Antwort finden
     auf deine Frage:
     Wie wird es sein?



Gisela Stumm