Jahreszeiten einer Liebe

     Es war Frühling.
     Sie trugen Blüten in den Haaren,
     pflanzten Liebe in ihr Herz
     und reichten sich die Hände.
     Im Garten ihrer Träume
     reiften ihre Wünsche.

     Im nächsten Sommer
     bauten sie ein Haus
     und füllten es
     mit buntem Leben.
     Der Wind verbreitete den Duft
     von Rosen und Lavendel.

     Herbstens pflückten sie
     die Früchte ihrer Mühe.
     In den Falten der Gesichter
     verkrochen sich die letzten
     warmen Sonnenstrahlen.
     Tropfen hingen im Versponnenen.

     Zuversicht und Bangen
     setzten sich ans Feuer ihrer Liebe,
     das sie in kalter Zeit noch wärmte.
     An einem rauen Wintertag
     breitete ihr Schöpfer
     seine Arme aus.

     In Stein gemeißelt nur zwei Namen.
     Christrosen pflanzte ich auf ihren Hügel
     zum Gedenken,
     denn die beiden hatten
     Samenkörner ihrer Liebe
     in mein Kinderherz gelegt.



Gisela Stumm