Theaterfreunde Steinfischbach spenden für gemeinnützige Zwecke


Am 19. September hatten die Theaterfreunde Steinfischbach verschiedene Institutionen in das
historische Rathaus eingeladen. Grund waren Spenden, welche die Theaterfreunde an den
Mann bringen wollten. Diese Spenden sollten, wie Torsten Guckes, der 1. Vorsitzende des Vereins,
betonte, in der näheren Umgebung bleiben.


So konnte sich Heidelore Wehner von der Hospizgemeinschaft „Arche Noah Hochtaunus“ über
einen Scheck in Höhe von 1500 € freuen.

Die Hospizgemeinschaft, ein im Jahr 2001 gegründeter, gemeinnütziger Verein, führt in
Niederreifenberg ein Hospiz. Die Kosten werden nur zu 90 % von der Pflegekasse übernommen.
Die Unterdeckung, die sich auf ca. 7200 € monatlich beläuft, muss über Spenden finanziert werden.
So war Frau Wehner froh, dass sie mit Hilfe der Theaterfreunde einen wichtigen Beitrag erhalten
konnte.

Eine weitere Spende ging an die Natur- und Wanderfreunde Steinfischbach. Diese sind zurzeit mit
der Renovierung des sogenannten „Ortsvorsteherstübchens“ im alten Rathaus beschäftigt.
Während die Arbeitskosten durch ehrenamtlichen Einsatz niedrig gehalten werden können, stehen beträchtliche Materialkosten an. So kam, wie der 1. Vorsitzende der Wanderfreunde, Jan Mertens,
sagte „die Spende über 1000 € gerade zur rechten Zeit“.

Ein weiterer Scheck in Höhe von 500 € übergab Torsten Guckes an Irena Wick vom Steinfischbacher
Kindergarten. Sie war ebenfalls hocherfreut über den unerwarteten finanziellen Zuschuss und wusste
auch schon wofür das Geld verwendet werden soll. Mit dem Geld sollen Spielgeräte insbesondere
für die unter 3-jährigen Kinder angeschafft werden.

Mit einem gemütlichen Zusammensein und lebhaftem Austausch fand bei Häppchen und
verschiedenen Getränken der Abend ein gemütliches Ende.

Waldems-Steinfischbach, Sept. 2014