Halte Ausschau nach Frieden
Augen-Blick (6) von Pierre Stutz

Du schaust zu Recht voller Sorgen und Skepsis in die Zukunft. Wie viele palästinensische und israelische Kinder und Jugendliche fragst du dich, ob es je Frieden geben wird. jeder Racheakt nährt deinen Hass, wie auch jedes Selbstmord- attentat die Menschen in Israel zu Empörung und Verzweiflung treibt.

Jedoch, manchmal erinnerst du dich, dass es nur einen Schöpfer gibt.

Jedoch, manchmal erinnerst du dich, dass Abraham Vater von Ismael und Isaak ist.


Jedoch, manchmal gibst du dem Frieden eine Chance, Frieden, der nur in Gerechtigkeit sich verwirklichen kann.

Dann holt dich die nackte Realität wieder ein, zerstört nicht nur dein Haus, sondern durchlöchert tief deinen Glauben an das Gute im Menschen.

In diesen Zeiten wünsche ich dir, dass du einem Menschen begegnest wie jener palästinensischen Frau, die an Weihnachten 2003 in Betlehem gesagt hat: »Auch wenn die Soldaten mein Haus, meine Wohnung zerstört haben, sie können meine Seele nicht zerstören. Sie bringen mich nicht dazu, dass ich sie hasse.«

Pierre Stutz