Wage eine Reise nach innen
Augen-Blick (10) von Pierre Stutz




Was nehme ich mit auf meine Reise?
Was brauche ich wirklich?
Was ist wesentlich in meinem
  Leben?
Was bleibt am Ende meiner
  Lebensreise?
Wohin geht mein Weg?
Wird mir jemand beim Tragen
  helfen?
Was lasse ich bewusst zurück, um
  mir meine Reise zu erleichtern?

Frag-würdiges in meinem Leben kann
  mir helfen, mein Leben zu ordnen.
Frag-würdiges in meinem Alltag
  kann mir aufzeigen, wo ich
  zupacken muss und wann es
  heilsam ist, geschehen zu lassen.
Frag-würdiges in meinen Beziehungen
  kann mir aufzeigen, was wirklich trägt
  und wie sich echte Erneuerung
  ereignen kann.
Frag-würdiges in meinem Glauben
  kann mich herausfordern, meine
  Gottesbeziehung zu erneuern und
  mein Vertrauen zu stärken in den Weg,
  der mir Tag für Tag neu gezeigt wird.

Die Fastenzeit macht Mut, eine
innere Reise zu wagen.
Der Friedensnobelpreisträger und
UNO-Generalsekretär Dag Hammarskjöld
(1905-1961) sagt weise:

»Die längste Reise ist -

         die Reise nach innen. «

Pierre Stutz