Nachbarschaftshilfe für Arche Noah

TaunusSparkasse spendet Erlös an Hospiz

Es war ein ganz normaler Kundenverwöhntag, wie ihn die TaunusSparkasse
immer mal wieder für ihre Kundinnen und Kunden durchführt.

In einer entspannten Atmosphäre werden selbstgebackener Kuchen oder Brezeln
angeboten, es gibt reichlich Getränke gegen den Durst und die Beraterinnen und
Berater stehen für Beratungsgespräche oder einfach nur einen Plausch von
Mensch zu Mensch zur Verfügung.

Wenn ein Kunde anschließend Lust hat, etwas zu spenden, dann steht es ihm frei
dieses zu tun.

TaunusSparkasse spendet Erlös an Hospiz

v.li.n.re. Leiterin des Hospizes Cornelia Ott,
Schatzmeisterin Christel Zeller,
Regionalfilialleiter Oliver Grundl, Sandra Knull
Filialleiterin TaunusSparkasse Niederreifenberg


Das schöne Ergebnis dieses Tages
wurde nun zur Nachbarschaftshilfe
verwendet. In unmittelbarer
Nachbarschaft der Filiale
Schmitten-Niederreiffenberg befindet
sich nämlich das Hospiz Arche Noah,
eine Einrichtung, die sich der Begleitung
schwerstkranker sterbender Menschen
verschrieben hat.

Die 190 Euro, die an diesem Tag
zusammen gekommen sind,"
so der
Regionalfilialleiter Oliver Grundl, "sind
natürlich nur ein kleiner Teil dessen, was
wir dem Hospiz bisher haben zukommen
lassen."


Diese Arbeit verlange größten Respekt und Unterstützung jeder Art, so Grundl weiter.
Eine Unterstützung, die man unter Nachbarn gern gewähre.



Quelle: TaunusSparkasse vom 30.01.2009